Mut, ….

Nach Sarys Sinn befreitem Tod , hatte ich ernsthafte Schwierigkeiten im Vertrauen zu bleiben. Zumal das hier eine weitere Steigerung der Merkwürdigkeiten, mit denen wir es zu tun hatten, darstellt. Was Anfänglich sich so darstellte, das wir ja …..
Wandelte sich im Laufe des Weges , so das von Station zu Station deutlich wurde wer……
Hier nun könnte das eskalieren, es könnten weiterer Schäden entstehen. Sowohl an unseren Arbeitsmitteln, als auch unseren Tieren, als auch uns, die Drohungen sind massiv und wurden häufiger, Nächste Woche steht Steigerung dessen an.

Wir wissen noch nicht, wie wir da durch kommen . Es gibt eine neue Station, wo wir alles am Stück und unter einem Dach ausbauen dürfen, um die aber erreichen zu können, …..
Ich weiss jetzt und heute, noch nicht wie uns das gelingt, aber da draußen stehen 50 Argumente, es zu versuchen.

Tust du oder schaust du weg

Ja was braust du denn noch um ins Tun zu kommen, ist noch nicht alles da, das du gefürchtet hast?

Das ich bei irgendetwas Hilfe bräuchte, was auch immer, es kaum wen interessiert ist so alt wie ich denken kann. Das man müde wurde zu lesen , das ich Hilfe bräuchte, kann ich verstehen, bin ich es ja auch umgedreht leid, darum bitten zu müssen.

Dennoch muss ich es im Interesse unserer Tiere tun. Denn auch sie sollten die Anhebung in die Neue Zeit mit erleben dürfen und zwar so, wie sie sich das vorgestellt haben !

Jeder Gnadenhof / Tiergestützt arbeitender Betrieb, hat seine Förderer, Seine Paten, seine Zuschüsse von irgend woher und vor allem Leute die mit zu packen.

Bei uns hielt sich das bisher sehr in Grenzen , selbst dann, wenn einzelne liebe Leute versuchten auf ihre Weise uns zu helfen. Was normalerweise zu jeder Gelegenheit funktionierte, tat es das in dem Moment, wo es um uns ging, nicht !

Warum war das so?

Weil ich nicht intensiv genug Bitte Bitte sagte? Weil ich zu bärbeißig geworden war , im Laufe der 52 Jahre, in denen ich dem Treiben zu schaute und lernte eben keinem Menschen trauen zu können und verlassen zu sein , wenn ich es versuchte? Verraten von jenen , die mich hätten Schützen müssen ? Ist es nicht verständlich und nachvollziehbar, das mir die Tiere daher wichtiger wurden als die meisten Menschen ?

Weil ich auch alleine weiter machte, wenn mir keiner half?

Weil man Angst hatte ? Angst wovor? Das es einen selber trifft , es einem selber so ergehen könnte? Oder schlicht weil man sich aufhetzen lies von irgend wem der schlecht reden konnte?

Weil es bei und um uns herum nicht Luxeriös genug war? Unsere Luxus ist es mit unseren Tieren zu leben , die eben das selbe erfuhren wie wir. Ablehnung, Ausgrenzung, nicht in diese Welt zu passen. Sicher nicht alle und jedes bei uns lebende Tier, aber viele von ihnen kennen das und leiden noch heute unter dem Gefühl ersetzbar zu sein.

Kann man sich wirklich so wenig vorstellen, das unsere Tiere vielleicht aus gutem Grunde ihre Wege zu uns gesucht und gefunden haben? Das sie bei uns sein möchten? Das sie vielleicht nicht so leben möchten wie es ihnen zugestanden wurde? Das wir nicht so leben möchten , wie man es uns zu gestand, nämlich ausgegrenzt, weggesperrt, gedisst , verstoßen und das auch ohne den C- Faktor, weil das war schon vorher so?

Was gerade so wunderbar zu sehen ist, da draußen. War für mich alles andere als neu, in diesen Intrigen , Manipulationen , Feindseligkeiten , lebe ich ein Leben lang. Und genau so lange, versuchte ich denen, die sich zu mir flüchteten Halt zu geben .

Die einen wollen sehen das wir versagen , ja sie fiebern da förmlich drauf hin , wohl steht das Popkorn schon bereit…

Die anderen sagen , schau das deine Energie und Schwingung hoch kommt.

Die dritten schauen einfach gelangweilt weg, es geht sie nichts an. Natürlich tut es das nicht. Es geht hier einfach um eine kleine Gruppe von Lebewesen , die immer aus der Reihe tanzt, immer was anderes macht als der Rest, der so schön im Strom schwimmt und nun sollen´s halt zusehen …

Und dann noch der Sprung in die Neue Zeit. WEHRT , Wertigkeit , sind wunderbare Worte.

Ist es Euch wert unser Tier-Zentrum für verstoßene Tiere zu unterstützen ?

Uns schon, sie sind das wertvollste das wir bei uns haben. Sie , das mit ihnen zusammen sein dürfen , ihre Freundschaft, ihre Liebe, ihr Vertrauen , ist es uns wehrt auch in der neuen Zeit für sie zu sorgen . Auch der Wehrt der Wolle, die sie uns schenken, steigt für uns ins unermessliche. Garantiert sie uns noch Kleidung fertigen zu können .

Weit abseits, weit weg, an der Grenze vom Land , gibt es jetzt einen Ort für uns wo wir hin dürfen und endlich zur Ruhe kommen können. Wir haben einen Platz gefunden, oder besser, ein Platz hat uns gefunden , wo wir gemeinsam hingehen und uns aufbauen dürfen. Wo dafür zumindest die Voraussetzungen bestehen . Jetzt hängt es nur noch an den Umzugskosten , die durch die endlose Sucherei nicht mehr da sind. Wir haben noch einmal Zeit bekommen um freiwillig und friedlich von hier weg zu gehen und möchten an Weihnachten in unserem neuen zu Hause sein. Aber schaffen wir das?

An all jene die uns aktiv unterstützen möchten, bitte jetzt wäre der richtige Zeitpunkt. Das Geld wird für die Kaution , den Diesel und Baumaterial um den Stall Winterfest zu machen , gebraucht.

Ist er so als Ofenstall doch noch etwas zugig . Natürlich haben wir unsere Hütten und Zelte, damit geht schon viel zu machen. Aber die Hasen bräuchten doch auch noch isolierte Holzhäuser,, wo sie im Winter sich aufwärmen können. Da sie dann dort mit den anderen wieder draußen leben. Zumal sie im Januar wieder geschoren werden müssen . Spätestens bis dahin sollte auch noch Windbreaker und Windschutz da sein.

„Leuchttürme“ stehen heute überall bereit ….

Ja unser Zentrum ist auch ein Leuchtturm und was keiner für möglich hielt ist passiert!

Der Text in der Sammlung ist nicht von mir. Ich hätte es wohl anders formuliert. Aber ich möchte etwas Neues erleben und so ließ ich den Text , den der junge Mann schrieb so und lasse ich überraschen , was ihr da draußen macht.

Gehabt euch wohl und bleibt gesund

https://gofund.me/9e82f1f2

Wettlauf gegen

… die Zeit, den Raum, gegen den Strom, gegen fast alles das mich umgab. 30 Jahre lang.
Das ich das schaffen würde, die Kraft zum Durchhalten, bis es geschafft war, hielt niemand für möglich.
Hilfe, in einer Form wie ich sie gebraucht hätte, wie ich es für richtig gehalten hätte, gab es wenig.
Diese Woche jährt sich der Tag an dem ich 2010 mein Leben verlor. Das Jahr in dem jeglicher Sinn dahin war. Nichts und niemand war letztlich mehr bei mir, der mich unterstützt hätte auf eine Weise, die ich hätte erleben wollen. Aber ich hatte denen die immer an meiner Seite sind, geschworen zu tun.
Der wohl größte Umbruch in meinem irdischen Sein.
Und ich hatte die Möglichkeit, mir meins neu zu gestalten, neu zu bauen, neu zu erschaffen. Und eine Zeitangabe, wieviel ich davon noch habe, wenn ich tue. Gemessen an dem wie die letzten zwei Jahrzehnte verliefen und die zwei davor, je in einer hochschwingenden Schleife, gab es auch. Vorsichtshalber halte ich mich mal besser auch daran.
Es war weiß Gott nicht leicht. Denn da wo andere Spenden in guter Höhe bekamen und Hilfe in Form von Mannpower, waren wir auf uns gestellt. Wenn mir die Kräfte versagten, stand Tom hinter mir und kämpfte an meiner Stelle weiter. Reichte das nicht aus, setzten die Pferde eins drauf. Und reichten ihre Kräfte nicht, kamen die Heilsteine hinzu. Sie auch besonders um die traumatisierenden Jahre zu verarbeitet zu haben und somit auch die Kraft frei zu setzen, die es braucht nun noch einmal neu zu beginnen. Ein unerwarteter Energiebuster, der uns in das Ziel brachte.
Das der aktuelle Standort nicht für die Dauer war, zeigte sich schnell. Das die Behörden so hilfsbereit waren, kam unerwartet. Ich lernte auch diese Lektion, wir schlossen die restlichen Baustellen und suchten weiter nach dem Ort, an dem wir in den dritten und letzten Abschnitt wechseln.

Diese Woche wird für uns künftig, all die Jahre in Erinnerung bleiben, als die Zeit in der unser neues gemeinsamen Leben in schön, die Tür geöffnet und die andere für immer geschlossen hat.
Ab jetzt läuft die Zeit nun für mich in die andere Richtung. Ich darf sehen und erleben wie es ist, mein Leben wieder in meinen Händen zu halten. Mein Leben zurück zu haben mit allem das ich brauche um mit Tom und den Tieren zu leben. Die Zeit in der ich aushalten musste, was andere mir zudachten, ist vorbei. Ich darf selbst bestimmen, entscheiden, was mit wehm und wohin ich möchte.
Denn die kommenden 10 Jahre bilden die Kehrseite dessen was uns die vergangenen bescherten. Vergeben sei denen die mich verletzten, gesegnet jene, die mich verieten so wie auch ich um Vergebung bat und mir Segen zuteil wurde!

Die krasseste Themen / Familien Stellung, die ich je aufstellen durfte. Damit ist das Vergangene hier nun zu Ende und morgen, beginnt das Neue

Spannend bis zur letzten Minute

und wohl das beste Beispiel für aktive Realitätsgestalltung,Mitten im Umzug zu einem besseren Ort wechseln zu dürfen, war sicher der Gipfel und tatsächlich, das beste was uns passieren konnte. Das buchstäbliche Licht am Horizont, wenn man glaubte, es geht nicht mehr, entpuppte sich eher zu einer Flamne des Seins. Der Ort, an den wir jetzt unser Lager Aufschlagen, birgt viel Arbeit an Spiritueller Heilung. Es braucht nicht nur uns und die Junge Dame, die uns spontan geholfen hat, nein, es braucht auch die Leute, die hier zu Spiritueller Entwicklung herkommen und ihr Licht zum leuchten bringen dürfen. Aber dazu später. Hier die ersten Eindrücke vom Umzug

Wechselwirkung des eigenen Seins, Tuns und der Spiegeleffekt im Draußen

 

Viele haben noch immer solche Probleme damit mit anzusehen, wie wir leben. Das wir bei den Tieren leben, ohne all den Komfort der Zivilisation. Das sie versuchten schwere Geschütze auf zu fahren um den Überlagerungsstatus bei zu behalten. Und was nun, wenn sich ihre Geschütze gegen sich selbst richten? Sie durch ihr. Handeln ihnen nun Selbsterfahren und wir das unsere?

Wir werden sehen….

Auf dem Weg das wohl derzeit wichtigste Schreiben, in den Briefkasten des weltlichen Gerichtes zu bringen und mittels Feuer dem Höheren zu gleich, lag ein Vogel an einer Stelle, wo er einfach nicht hin gehörte. Und schaute im Vorbeifahren so Hilfe suchend, als wolle er sagen, fahr über mich drüber, oder nimm mich mit, aber lass mich nicht so hier! Wir fuhren zurück, Tom sammelte ihn ein. Wir erledigten die Post und fragten bei den Tierärzten nach, was zu tun sei. Letzten Endes ging das so aus, daß Tom für unsere Tiere Futter machte und ich mit dem gehandycapten, dennoch wehrhaften Vöglein in die Klinik fuhr. Genauer gesagt, war das ein Eichelher. In unserer Situation, wo wir um unsere Rechte kämpfen, die uns teils aberkannt und dann dennoch vom übergeordneten, wiederum zu gestanden würden, ein fatales Ohmen, den Vogel sich da so selbst zu überlassen.

Es schien eher, so, ein Wink, des Schicksals das Hoffnung geben konnte, daß man wohl doch auch uns jetzt helfen würde.

Wussten wir es ja noch immer nicht. Unsere Tiere jedenfalls, verlangten uns ab, zu Versprechen, weiter durch zu halten und in einer Linie zu stehen.

Zum Thema Verbundenheit, am deutlichsten, spiegelten die Araber, unsere eigene Verfassung so derart, daß einem Angst werden könnte. Sowohl Toms Zuckerschwankungen , als auch meine Kreislauf Probleme und Gelenkschmerzen.. Es war so schlimm, daß wir heute Notfall Traubenzucker Plättchen für Tom und Traubenzucker Pulver für Sary holten, damit ich wenn Tom wieder in den Zuckerschock rauschte, Sary Auch stabilisieren könnte …

 

Feuertaufe unter der Sternenkoniungtion

Mein Mann hat mir ein n

IMG_20200404_205506IMG_20200404_210249IMG_20200404_204033IMG_20200404_205443IMG_20200404_213724eues Werkzeug geschenkt. Für die Feier und Weihungszeremonie, wählten die Geister diese Nacht, an der das Portal weit offen war. 

Es gab keine Worte, die Elemente und Naturgeister Taten leise ihre Arbeit. 

Unglaublich, wie lange es am schwingen war und heilpendelte für das Große.

Für mich war es die wohl tiefste Heilung, die ich je spüren durfte. Zu sehen zu dürfen, wie sich die Dinge verschoben, auflösten, Schatten, die angegriffen hatten, einfach zerfielen und tief in mir eine Ruhe und Freude, ja Erleichterung auflebten, war so mega kraftvoll.

 

Unser Beitrag zur Genesung und Energetischen Anhebung

Licht und Schatten so nahe bei einander

Ja, ich bin auch ein Lichtwesen, na und?

Es ist lange her das ich auf den Weg ging. Mein Wirken war nicht laut, nicht leicht, nicht theoretisch und auch nicht hell und freundlich… Es war vieles zu durchleben, um zu leben, zu erkennen, zu begreifen,….

Immer wieder hörte ich, daß schaffst du nie!

Warum tust du dir das an?

Warum gibst du nicht einfach auf?

Warum lebst du kein normales Leben, wie alle anderen?

 

Ganz einfach, meine Natur war und ist ein Rebell. Ich war und werde es niemals sein, für ein Leben in Stillstand und Stagnation. Scheuklappen passen mir nicht. Neben all den guten wie negativen Eigenschaften, war ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn, von je her, mein Antrieb.

 

Vom dunklen aus, dem Lichte entgegen zu wirken, bis es einen erreicht um helfen zu können, war das Übergeordnete dabei. Bewusst ab 2000. Im dunklen das Licht zu entfachen, am Leben zu halten, wäre mir alleine wohl nie möglich gewesen.

 

Es gab so viele um mich herum, die einen Teil trugen. Pakete, die so schwer waren, daß sie ein ganzes Leben damit verbracht haben um dieses zu tun. Das zu begreifen, war die Macht, mich am Vorwärts zu halten.

Wenn ich an meinen Vater denke, der in einer Zeit  sah was ist, als das kaum ein anderer tat. Meine Oma, voraus.. Die vielen Schmerzen, die sie erlitten. Man lachte drüber, man lachte auch über mich. Ich sei den Menschen unheimlich, hieß es noch vor kurzem.

Meine Kinder hörten was sie für eine seltsame Mutter hätten. Von jenen, die zwar sehen, aber nicht dazu stehen konnten, die wussten, was Recht gewesen wäre und sich bewusst dagegen stellten.

Jene, die zu viel nahmen und dachten, man sieht es nicht. Da, wo es weltliche keine Gerechtigkeit zu geben schien,…

Und doch ist alles eins, hat einen Ursprung, eine Quelle und umgibt uns alle. Zu begreifen, daß ich meine ärgsten Wiedersacher freundlich gesonnen sein müsste um mit ihnen eins sein zu können, war wohl die gemeinte Lektion von allen und kostete mich Jahrzehnte.

Die Schwierigkeit, der Abgrenzung im Ganzen, schlicht weg einfach durchlässig zu sein.

Ich hasste den Gedanken, mit allen eins zu sein, meins mir immer wieder nehmen lassen zu müssen. Egal wie oft ich mir einen Gedanken formulierte, erschuf und manifestierte, kam wer daher und nahm nicht nur die Hälfte, nein, es wurde alles genommen und der Müll des anderen blieb zurück.

Wieso war das so?

Klar, wer bezahlte, Mutter Erde, den Sonnengott, die Mondin für ihr Tun? Keiner, alle erwarteten nur das sie funktionieren….. Das das Licht an ist, die Erde sich dreht, das Wetter recht ist…

Sich als ganzes zu sehen, als klitze kleines Teil des gigantischen Universum ebenso, wie als großes Universum selbst. Wenn einem die Verantwortung bewusst wird,  man sich plötzlich jede Sekunde selbst beobachten muss, weil man plötzlich die Auswirkungen gewar ist die es als kleines Sandkorn im Getriebe hat, wenn das dann groß, denkt! Der letzte noch fehlende Zusammenhang offensichtlich wurde und somit die Lavine des Ausgleichs in Gang gesetzt hatte.

 

Das sklaventhema war eines, das es auf zu lösen galt.

Es waren viele Themen mehr, die in den Blaupause gespeichert wurden und verändert werden mussten. Und immer wieder die Frage, wer hätte denn da Zugang zu meinener Blaupause? Wieso konnten da welche ein und aus gehen, und da drin herum furwerken? Ahh, stimmt ja, wir sind ja alles eins und manche etwas einer, als andere.

Erklärte mir aber noch immer nicht, wie das möglich war. Und wieso ich meine Sachen so extrem fixieren musste. Das was ich erleben wollte, das was sich verändern durfte, das was ich mir auferlegt und das was mir von außen auferlegt war, passte nicht unbedingt zu dem theoretischen, das Leute lehren, die viel Geld dafür verlangten. Erst als ich an Meditation mit einer lieben Seele machte, die sich sehr mit verschachtelt und den Dingen hinter den normalen Grenzen befasste, lernte ich diesen Teil zu verstehen. Ja, wir sind alke eins und in dem einen ganzen, war es manchen möglich mehr zu nehmen als anderen. Alles was ich tun konnte, war weiter zu klären, in mir zu ordnen und das zu glätten, was noch zu angreifbar war. Was sich zeigte und dem was hätte sein sollen, entgegen sprach.

Der gesamte Weg, schien unwirklich. War tranzspersonell. Mehr wie ein riesiges Spielfeld, dessen Spieler die Formen der Figuren wechselten. Es war nicht einfach die Zusammenhänge zu erkennen. So wie andere am PC scheinbare Realitäten durch spielten, fand ich mich im Spiel des Lebens und meine Gegner waren im Universum draußen. Ihre Handlungen für mich nicht zu sehen.  Als ich mich damals 2001 mit dem Universum verbunden hatte, bewusst auf den Weg ging, konnte ich alldas noch nicht absehen. Das war werden würde, was ich malte, schon gar nicht.

Das was ich gemalt hatte, war Unterdessen ins Leben gekommen, die Dinge die sich ändern sollten, reichten von damals, bis etwa heute. Nichts und niemand, glaubte daran, daß ich das schaffen könnte.  Das ich das Spiel begreifen, durch schauen, zu meinen Gunsten lenken könnte. Meine Gunsten? Ja, denn nun bin ich aus dem Aschenputtel dasein ausgestiegen. Ich arbeite nicht mehr um sonst, mache niemanden Dreck mehr weg und bin auch nicht mehr der Fußabtreter der Nation. Ich werde jetzt angemessen bezahlt. Meine Tiere , arbeiten mit niemandem mehr umsonst, auch sie werden jetzt angemessen bezahlt oder genießen ihr Leben. Die uns entstandenen Schäden, sind dabei wieder gut gemacht zu werden!

Wie heißt es doch so schön, wer zu letzt lacht

, freut sich am schönsten!

 

Meine Aufgabe für alle…

…. hatte ich vor 10 Jahren schon fertig. Ich dachte nur nicht, daß ich das auch für mich selbst noch schaffen würde, aber so wie es aussieht, habe ich auch das….

Das hier ist nicht mein Text, aber der Hintergrund meines Seins ;

Am 4. April 2020 wird sich ein gewaltiges astrologisches Portal öffnen, durch das sich die Menschheit als EIN GEDANKE, EIN BEWUSSTSEIN VEREINIGEN muss, um so mit grossen Schritten unsere Unabhängigkeit von dem vor 700 Jahren eingeführten finanziellen Schuldsklavensystem zurückzuerlangen und die alten Weltstrukturen aufzulösen, das Coronavirus und die Angst, die es umgibt, auszulöschen und das 5G-Netz und seine tödliche Strahlung zu beenden (wahrscheinlich ein wichtiger Faktor für die Geschehnisse in Wuhan, China, da jetzt Berichte auftauchen, dass in dieser Provinz bis zu 3 Millionen Menschen an einer Strahlenvergiftung gestorben sein könnten).

Die Macht, die uns am 5. APRIL zur Verfügung stehen wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes astro-nomisch, wenn die Planeten Jupiter und Pluto an diesem Tag am Himmel zusammentreffen! Wir beabsichtigen, diese mächtige astrologische Ausrichtung zu nutzen und einen massiven Richtungswechsel für die Menschheit in die positivste und harmonischste Richtung zu schaffen. Aber dies wird eine MASSENBETEILIGUNG und eine Verbindung von Herz und Verstand mit einem einzigen Fokus und einer einzigen Absicht in einem Ausmass erfordern, das auf dem Planeten Erde noch nicht erreicht wurde!

Bei all diesem globalen Chaos, das um uns herumwirbelt, ist es unerlässlich, dass wir, die wahren Träger des Lichts, am 5. April in einer globalen Meditation zusammenkommen und uns mit tiefer, herzlicher Liebe als eine Million Lichtpunkte vereinen, die sich in den Energien des Friedens, der Harmonie, des Überflusses, der Freiheit, der Heilung und der positivsten Aufstiegszeitlinie verankern werden, die man sich vorstellen kann!

Zweifellos glauben die meisten, wenn nicht sogar alle, die diesen Brief lesen, bereits an die Kraft der Meditation als ein Werkzeug für spirituelles Wachstum, Heilung und Manifestation und das ist anerkennenswert.

Ihr werdet nun gebeten, diese Macht zu erweitern, indem ihr euch an alle wendet, die eure Social-Media-Seiten verfolgen und eure Bücher oder Blogs lesen und kommuniziert, dass MASSENMEDITATIONEN auf einer GLOBALEN SKALA eine Top-Priorität werden müssen … beginnend mit dem mächtigen Astrologischen Aufstiegsportal, das sich am 5. April 2020 öffnen wird, wenn eine beispiellose Lichtwelle (5D-Gammawellen) unseren Planeten überfluten wird. Es gibt Legionen von Lichtwesen, die zu diesem Zeitpunkt in unsere Galaxie gekommen sind, um uns beim Aufstieg zu unterstützen und zu helfen, dieses hochdimensionale Licht an diesem bedeutsamen Tag in unsere Richtung zu lenken.

Wie auch immer eure persönliche Sichtweise oder euer Glaube bezüglich des Aufstiegs / der Weiterentwicklung zum gegenwärtigen Zeitpunkt sein mag, wir können uns alle darin einig sein, dass es für uns mehr als an der Zeit ist, unser Bewusstsein als Kollektiv für die Erhebung und Heilung aller Wesen auf der Erde voranzubringen. Der bestmögliche Weg, dies zu tun, ist die MASSENMEDITATION! Je grösser die Zahlen, desto grösser sind die Ergebnisse!!

Wir müssen unsere Macht kollektiv nutzen und in viel grösserer Anzahl zusammenkommen, um öfter und vor allem während strategischer Schlüsseldaten und -zeiten mit einem einzigen Fokus zu meditieren. Dies ist der EINZIGE WEG, auf dem wir uns als Gesellschaft weiterentwickeln oder aufsteigen und diesem ganzen Wahnsinn ein Ende setzen werden!

GLOBALE MASSENMEDITATIONEN SIND DER SCHLÜSSEL ZU UNSERER BEFREIUNG UND DEM QUANTENSPRUNG, NACH DEM WIR UNS ALLE IM MENSCHLICHEN BEWUSSTSEIN SEHNEN!

ES IST ZEIT, DEN MAGISCHEN SCHLÜSSEL ZU BENUTZEN!!!

Um in diesem Bestreben erfolgreich zu sein, müssen wir unsere wahrgenommenen Unterschiede, Standpunkte, Meinungen, Urteile über andere oder das, was uns an ihrer Persönlichkeit gefällt oder nicht gefällt, beiseitelegen und vor allem nicht zulassen, dass bestimmte Worte oder Sätze uns in negativer Weise „anstossen“ und uns daran hindern, zusammenzukommen, da diese Art von Trennungen und Spaltungen das sind, was uns als Planet so lange aufgehalten hat!

Von diesem Moment an sollten wir auf Personen und Persönlichkeiten, Namen und Etiketten, Egos und persönliche Agenden verzichten. Lasst uns zusammenkommen und uns ausschliesslich auf das Endziel konzentrieren –

UM DAS LEIDEN ZU BEENDEN.

Nachfolgend findet ihr die Links und die Anleitung, um an der Meditation teilzunehmen, aber wir bitten euch dringend, den Rest dieses Briefes zu lesen, damit ihr erkennen könnt, warum diese Globale Meditation so wichtig ist und damit die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden können. Wir müssen die Bedeutung und die wahre Absicht hinter den verwendeten Worten erklären, damit niemand die Informationen falsch interpretiert und deshalb nicht daran teilnimmt. Wir brauchen jede und jeden von euch, um sicherzustellen, dass wir am 5. April EINE MILLION AKTIVE MEDITIERENDE haben!!!

Bitte leitet diesen Brief an jeden in eurem Umfeld weiter, damit sich das Wort schnell weit und breit auf der ganzen Welt verbreitet! Diese Informationen müssen schnell verbreitet werden, damit Gruppen und Einzelpersonen ihre Pläne für eine Teilnahme in Angriff nehmen können.

***************************************************************************************************

Eine Massenmeditation namens „Meditation zur Aufstiegs-Zeitlinie“ wird für den 5. April 2020 um genau 4:45 Uhr MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit) für 20 Minuten organisiert und wir brauchen euch, um die grösste Armee von Meditierenden zu mobilisieren, die diese Welt je gesehen hat!

***************************************************************************************************

Gemeinsam werden wir WUNDER bewirken, indem wir uns als Ein Gedanke, Ein Herz genau zum Zeitpunkt der Jupiter / Pluto-Konjunktion, d.h. am 5. April um 4:45 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit, zu einer Einheit zusammenschliessen, um diese hohen Schwingungsenergien zu verankern und sie mit Hilfe unserer laserfokussierten Gruppenabsicht zur Befreiung und Heilung der Menschheit zu steuern!

Das entspricht 9:45 Uhr CDT in Chicago, 20:45 Uhr MDT in Denver und 19:45 Uhr PDT in Los Angeles. Europa und Asien haben bereits den 5. April zum Zeitpunkt der Aktivierung, d.h. 3:45 Uhr BST in London, 4:45 Uhr MESZ in Paris, 4:45 Uhr EET in Kairo, 10:45 Uhr CST in Taipeh und Peking, 11:45 Uhr JST in Tokio und 12:45 Uhr AEST in Sydney.

Hier könnt ihr die Zeit der Meditation für eure Zeitzone überprüfen.

Damit unsere Visualisierungen und Absichten zusammenhängend sind, werden alle Meditierenden während der Meditation die nachstehende Anleitung verwenden (in diesem Blog gibt es auch eine Fülle von Informationen über die wahre Geschichte der Menschheit und darüber, was auf galaktischer Ebene getan wird, um der Menschheit zu helfen):

ANLEITUNG FÜR DIE MEDITATION ZUR AUFSTIEGS-ZEITLINIE

VIDEO ZUR MEDITATION ZUR AUFSTIEGS-ZEITLINIE

Bitte ermutigt alle in euren Gruppen, diese Anleitung auszudrucken, aufzuschreiben oder zu kopieren und vorab in einem Computerdokument zu speichern, damit sie, falls sie keinen Zugang zum geführten Audio / Video haben oder die Internetverbindung verlieren, trotzdem rechtzeitig als eine zusammenhängende Einheit teilnehmen können.

Lasst uns DIES tun, unabhängig davon, welche Tageszeit in eure Zeitzone fällt. Nur 20 MINUTEN können das gesamte Schicksal unseres Planeten verändern!

Die Macht für radikale Veränderungen und Zeitlinien-Verschiebungen liegt in uns, aber sie muss als Kollektiv in Kraft gesetzt werden!!!

Hier ist, was sich derzeit auf der Weltbühne abspielt …

Unter der Prämisse der „Bedrohung“ durch das Coronavirus werden Städte, Provinzen und jetzt ganze Länder gesperrt, Grenzen geschlossen, Reisen eingeschränkt oder verboten, Schulen und Universitäten geschlossen, Grossveranstaltungen abgesagt und Touristenattraktionen vorübergehend geschlossen, und die Nationalgarde wurde in ein Gebiet nördlich von Manhattan (New York) entsandt, in dem sogar Besuche bei älteren Familienmitgliedern in Pflegeheimen verboten wurden und von der baldigen Durchsetzung des Kriegsrechts in den USA die Rede ist. Die Luftfahrtindustrie sagt bereits voraus, dass sie in diesem Jahr aufgrund globaler Ängste und Reisebeschränkungen 1,5 Milliarden Dollar verlieren wird.

Diese Ereignisse sind beispiellos und es ist an der Zeit, MASSIVE AKTION zu ergreifen, um die Ordnung in unserer Welt wiederherzustellen und unsere Freiheit wiederzuerlangen!

Die gute Nachricht ist, dass die Lichtkräfte, die derzeit die Menschheit unterstützen, bereits Protokolle zur Linderung und schliesslich zur Beseitigung dieser Bedrohungen eingeleitet haben, aber sie brauchen unsere Hilfe, um den Prozess zu beschleunigen.

2020 ist ein kraftvolles astrologisches Jahr, das uns in das lang erwartete Wassermannzeitalter führen wird. Astrologen weltweit haben vorausgesagt, dass 2020 ein „entscheidendes Jahr für das Schicksal der Menschheit“, ein „Wendepunkt“ und eine „grosse Umverteilung der Macht“ sein wird.

Dies ist grösstenteils auf die beispiellosen astrologischen Ausrichtungen zurückzuführen, einschliesslich der äusserst mächtigen Jupiter-Pluto-Konjunktion, die am 5. April beginnt, und der dreifachen Saturn-Pluto-Jupiter-Konjunktion, die folgen wird, und die sich zuletzt vor 700 Jahren ereignete, als die Templer ihr erfolgreiches, auf Schulden basierendes Finanz- und Bankensystem schufen, das zur grössten Versklavung der Menschheit und zu unsäglichem Leid geführt hat. Es ist an der Zeit, all diese Kollateralschäden rückgängig zu machen und den Überfluss für alle unsere Mitmenschen wiederherzustellen!

Die korrupte Elite und die dunklen Mächte hören nie auf, ihre dunkle Agenda voranzutreiben, was durch die jüngste globale Coronavirus-Angst / potenzielle Falsche Flagge zur Verschleierung ihrer 5G-Waffen sowie den Versuch, Biochip-Impfstoffe und die weitere Versklavung und Ausrottung der Menschheit anzuordnen, belegt wird.

Wir müssen genauso sorgfältig in unseren strategischen Bemühungen sein, ihren unaufhörlichen Angriffen gegen die Menschheit vollständig entgegenzuwirken, indem wir die Nachricht über diese entscheidende globale Meditation am 5. April weit und breit verbreiten und uns endlich von ihrer falschen 3D-Matrix befreien und mit der Erschaffung der Welt der 5. Dimension beginnen, die vom Goldenen Zeitalter getragen wird, in dem Liebe, Freiheit, Überfluss, Frieden und vollkommene Gesundheit herrschen!

WIR KÖNNEN DIES AUF JEDEN FALL SCHAFFEN, WENN EINE MILLION KÖPFE IM GLEICHEN MOMENT DEN LASERFOKUS AUSÜBEN UND DIE KUNG-FU-MEISTER UNSERER REALITÄT WERDEN!!!

Gedanken sind Energiepakete, und wenn sie von Emotionen, in diesem Fall der LIEBE, angeheizt werden, haben sie die Macht, alles Gewünschte zu manifestieren und zu erschaffen. Wenn wir als eine grosse Gruppe von Tausenden, Hunderttausenden oder Millionen meditieren, erzeugen wir einen laserähnlichen Energiestrahl, der in wenigen Augenblicken hartnäckige Strukturen (wie die korrupten Banken- und Unternehmenssysteme), die seit Hunderten oder Tausenden von Jahren bestehen, durchtrennen und auflösen kann!!!

Ja, wir können tatsächlich Zeitrahmen zusammenfallen lassen und die Zukunft verändern, wenn genug von uns im selben Moment meditieren! Die Macht, die wir kollektiv halten, ist unermesslich! Das Minimum, um eine kritische Masse zu erreichen und eine Veränderung auf dem Planeten zu bewirken, sind 144.000 Meditierende, die sich in einem einzigen Moment auf das gleiche Ergebnis konzentrieren.

Aber für das, was wir erreichen wollen, brauchen wir viel mehr als das, weshalb wir mindestens EINE MILLION MEDITIERENDE AM 5. APRIL anstreben! Wir zählen auf jeden von euch, um dies zu erreichen!

Einige von euch wissen vielleicht, dass 1987 die Harmonische Konvergenz stattfand, bei der das Ziel darin bestand, grosse Gruppen rund um den Globus an heiligen Stätten wie dem Berg Shasta, Stonehenge und den ägyptischen Pyramiden für insgesamt 144.000 Meditierende zu versammeln. Dieses Ereignis hatte einen grossen Einfluss auf das menschliche Bewusstsein.

Aber das ist mehr als 30 Jahre her. Die Weltlage hat sich weitaus schlimmer verschlechtert, als sich irgendeiner von uns hätte vorstellen können. Es sind jetzt viel grössere Anstrengungen erforderlich. Lasst uns diese Erfolgsgeschichte übertreffen und am 5. April als EINE MILLION LICHTPUNKTE und als Quantensprung zur bestmöglichen Zeitlinie, die wir uns für die gesamte Menschheit vorstellen können, zusammenkommen!

Das neue Jahr wird offiziell am 19. März zur Tagundnachtgleiche beginnen, entsprechend den natürlichen Zeitzyklen, und die Energien werden sich bis zum 5. April aufbauen, wenn sich das energetische Portal öffnet. Wir danken euch von Herzen für eure Bereitschaft, euch uns anzuschliessen und diese Globale Meditation am 5. April weit und breit zu verbreiten. Unsere Zukunft hängt davon ab!

Wir werden euch über die bevorstehenden Globalen Meditationen auf dem Laufenden halten, die im Laufe des Jahres zu anderen wichtigen Terminen stattfinden werden. Ausserdem könnt ihr die untenstehende Website mit einem Lesezeichen versehen und euch in die Mailingliste für viele andere Massenmeditationen eintragen, die derzeit stattfinden, darunter eine zur Frühlings-Tagundnachtgleiche am 19. März 2020:

Meditation zur März-Tagundnachtgleiche am 20. März 2020 um 4:49 MEZ

DAS MÄCHTIGSTE WERKZEUG, DAS WIR FÜR DIE BEFREIUNG, ERHEBUNG UND HEILUNG DER MENSCHHEIT UND ALLEN LEBENS AUF DIESEM PLANETEN HABEN, IST DIE KONZENTRIERTE GRUPPENABSICHT DURCH MASSENMEDITATION.

Lasst uns das Potenzial voll ausschöpfen!

Unterschrieben,

Die Stimme für die Befreiung der Menschheit und ihren Aufstieg zur 5D-Erde

Es wurden in mehr als 30 Sprachen Videos zur Meditation zur Aufstiegs-Zeitlinie / zum Beenden des Coronavirus erstellt. Verbreitet sie überall, verbreitet sie über eure Netzwerke, um zu helfen, die kritische Masse zu erreichen!

Nur gut das mich unser neuer Chef

gleich beim Vorstellungsgespräch gefragt hat, ob ich schamanisch ausgebildet bin….

Da jeder auf seine Weise verrückt ist, hier meine Weise. 💗 Nachdem wir gestern frisch gesammelten Gesundheitstee aufgebrüht und getrunken haben,, durfte ich eine gesteigerte Tätigkeit meiner Abwehrkräfte beobachten. Es bildeten sich kleine Drachenwesen, die sich von Mikroorganismen, ernähren. Bis heute morgen waren sie ausgewachsen und sind los gezogen, die Welt zu retten. Süße kleine Dinger, im großen Schwarm, sehr beeindrucken. ❤️ Seid nett zu ihnen 💗 sie kommen um zu helfen!

Da wo die Bürokratie zu Bürokratisch ist,

…. machen Einzelne möglich, was es braucht um als Individualisten in ein neues Leben zu gehen.

Und die nächste Episode….
Wir waren am Montag kurzfristig einen Hof anschauen, sehr teuer, aber groß genug um unsere Tiere, Arbeitsbeteiche und uns unter zu bringen.
Der Eigentümer war sehr nett.
Seine Maklerin, schickte uns ein Formular, eine Mieterauskunft. Allein um die ausgedruckt zu bekommen, war das eine Odyssee.  Zunächst fragte ich auf der Gemeinde nach. Man mache sowas nicht, sagte die Dame am Empfang, während sie mir höhnisch grinsend erklärte, das ich das ja bei Beibekannten machen könnte. Auf mein Einwand, das ich a keine Lust hätte mit denen dann diese Möglichkeit zu diskutieren, und b überhaupt keine Bekannte mit Drucker hätte, sich das Vorstellen zu können.

Ich fragte dann bei dem freundlichen Laden, nach, der mir schon mal bei anderem geholfen hatte, was man auch dieses Mal gemacht hätte, wäre nicht selbst die Patrone leer, aber am Wochenende wäre eine neue da, so daß man es dann da machen könnte. So lange wollte ich die Maklerin nicht warten lassen und fragte das freundliche Bistum, das uns ebenfalls schon mal half, ob es sich in der Lage sehen würde. Natürlich tat es das, höflich nett und zuvorkommend, druckte mir der Pfarrer mein Formular aus.
Somit konnte ich dann auch lesen, was da so angefragt wurde. Im Leben würde da nicht rein passen, wie wir leben. Aber egal, wir versuchten es. Wenn wir dann nun nächste Woche vielleicht auch noch die Arbeitsverträge bekommen könnten, wäre das dann auch hilfreich. Arbeitsverträge wie gesagt, nicht von einer Deutschen Firma, sondern einer ausländischen, da wir ja für eine deutsche Firma nicht deutsch genug leben.

Noch sind wir am alten Standort, doch die Tage sind gezählt. Für den Übergang bekommen die Kids zwar erst noch ein Spielzeug. Da es ja noch dauert, bis die Formalitäten fertig sind und der Zaun gebaut ist, der Stall gestrichen wurde und alles auch an seinem Fleck steht. Zwischendurch dann noch in neue Jobs eingefunden und überhaubt der ganze Umbruch durch lebt ist.

Nun müsste noch das Wunder passieren welches  es möglich macht, das wir unser Maschinenpaket abhohlen können, mit dem es möglich ist, wieder Giftpflanzenfreies Bioheu für unsere Tiere trotz der Mehrarbeit zu erzeugen.
Mal sehen wie auch das noch gelingt, sehr fein wäre doch wenn auch dieser Teil unserer Arbeit schlicht und ergreifend einfach bezahlt werden würde.  Auch wenn wir kleine Bauern sind, sollten wir doch auch hier bezahlt werden.

Um die lieben kleinen bei Laune zu halten, hat Herrchen dann mal eben noch das Teil hier hergefunden und aufgebaut.
Familienfernsehen vom feinsten, waren ihre Gesichter zu beobachten , beim zuschauen…..