Alle Jahre wieder

denke ich besonders an diesem Tag an dich , zünde ein Licht für dich an und erneuere mein Versprechen , das ich dir eins in den Huf gab!

Dein Vermächtnis fort zu setzen , sichtbar zu machen , was du der Welt zu sagen hattest.

Es erfüllt mich so sehr mit Freude, zu sehen das es Früchte trägt. Das es mehr und mehr gibt, die ein Bewusstes Denken mit den Tieren üben. Die sehen und erleben , wie auch Tiere in ihrem Bewusstsein aufsteigen. Umgedreht, wie immer mehr Tiere sehen und erleben dürfen, das es immer mehr Menschen gibt, die sie verstehen , ihnen zu hören , andere Wege mit ihnen gehen .

Heute ist es sieben Jahre her, das du von mir gingst. Weil dein Körper geschunden, dein Herz am bluten und deine Seele am trauern war.

Am trauern , wie die Dinge liefen ,

am trauern , weil du selbst auf deine Alten Tage nicht in Ruhe leben durftest, kein Hof so einen alten Hengst , vom Kampf gezeichnet, ein zu Hause geben wollte und ich keines mehr für uns hatte !

So erfülltest du mir meine letzten Wünsche , wie etwa einen Ausritt mit meinem kleinen Jungen und seinem Pony als Handpferd mit zu nehmen . Was hast du geübt mit dem Pony, das es auch ja klappt !

Bald darauf legtest du dich nieder und standest nie mehr auf .Es schien als schliefest du, als ich zu dir kam um dich zu füttern . Leise war es, ein Hauch von Schnee lag auf dir. So friedlich , nun hattest du deine Ruhe, deine wohlverdiente Ruhe.

Mein Herz schrie nach dir, ohne dich wollte ich hier nicht sein!

Du mein Kampfgefährte,

ich versprach dir, noch einmal los zu gehen , noch einmal alle Kraft zusammen zu nehmen, auf zu stehen und das Zentrum ein für alle mal ins Leben zu stellen ! Dein Zentrum , indem du weiter lebst! Durch jedes Pony hier bei uns mit den Menschen sprichst und ihnen zeigst, wie es anders geht!

Das ist dein Tag, mein Freund!

Das Band das zwischen unseren Herzen schwingt, ist stärker als der Tod !

Und Sary ein stolzer, würdiger Nachfolger, der wie kein anderer in deinem Sinne hier in deinen Hufspuren geht !

Möge all jenes Transpersonelle, das zu deinem verfrühten Tod führte, ein für alle mal zum Höchsten allem was ist , Transform und Gewandelt sein !

Als Mahnung steht nun dieses Bild, die Mahnung der Manipulation. Das was am stärksten gegen meinen Erfolg stand. Dem Erfolg mit dem was ich gerne mache, was mir Freude macht, was meine Berufung ist.

du stehst nicht länger im Weg

Es war nicht nur der Neid und Missgunst in der Familie, nein, auch außen stand es, in Form meiner Dozenten . Der letzten großen Trennung, in der ich alle die mir je wichtig waren verlor und ziehen lassen musste, ging voraus das ich von zwei meiner Dozenten hörte, das ich weder die Pferde, noch de Hof , erst recht aber nicht den Mann bräuchte. Von so vielen Seiten kam das . Das war nicht mein Wunsch, das wurde von Außen inizierit und ich war zu schwach das Erfüllen auf zu halten .

Gestern , am 28. 11. stand im Maja Kalender das es der Tag sei, zu sehen was gegen die Erfüllung der eigenen Wünsche, der Fülle stand !

Genau das! Ich hatte es nicht verstanden , ich musste es bauen, wir mussten es bauen und hin stellen um es zu begreifen.

Die Essenz aus der Geschichte, niemand hat das Recht dem anderen zu bestimmen was gut für ihn ist ! Niemand !

Das Ziel der Seele , meiner Seele, war es zu schaffen allumfassend zu sehen , wo überall die Manipulation schlummert

Wenn ich daran denke, wie viel Arbeit es war das alles immer wieder hin zu stellen und dieses mal nun endgültig! Denn ich habe es gesehen , erkannt und gewandelt! Ich habe mein Versprechen gegenüber meinem Hengst gehalten ! j13vb58cooh0brd2pt0uydyszxv

Mancher, der ihn nicht kannte wird sich wundern, wieso ich dieses Video so betone.

Das ist ganz einfach. Das haben wir gemacht. Wir haben zusammen gelernt , geübt, Hindernisse überwunden und sind gegen jede Prognose mit Bestanden, durch die Prüfung gegangen !

Champagnes größter Erfolg