Auf dem Weg in die Neue Zeit

Liebe Leser/innen

Während ich hier sitze und die langen Deckhaare aus der Unterwolle unserer Lamas sammle, geht mir dies und das durch den Kopf….

Mitte Oktober geht es Rund, sagt die Astronomie. Ich bin kein Astrologe, dennoch waren die Arbeiten an den Dingen immer Synon mit dem Was am Himmel passierte.

In der Ausbildung hörte ich den Satz: ja hast du dich denn vorbereitet. Damals ging es um Trennung, in ein neues Leben zu gehen ohne Angst.

Nein, damals war ich nicht vorbereitet und tat mich mega schwer damit.

Jetzt in der Astro Sendung, stellte die Dame wieder diese Frage. Und auch was zu den Zeitpunkten war, als die Planeten die Richtung änderten. Weil diese Rückläufigkeit eine Chance zum nachbessern war.

Sie fragte, wo ich für meine Sache einstehen würde

wo ich meine grenzen gesprengt und wo welche errichtet

wo ich mich zeigen würde,

um die anstehende Welle jetzt zu reiten.

Wir hatten nahezu das ganze Jahr damit verbracht den Ort zu finden, wo wir denn mit den Tieren hingehen und sein dürfen ….

In dieser Zeit gab es einen Jobwechsel, da es nicht anging, wie wir behandelt wurden . Der neue Chef setzte sich für uns ein und zeigte uns, wie es auch gehen kann.

In dieser Zeit hatte auch Sary darauf gedrängt, das ich seine Lederarbeiten fertig mache, im Anschluss daran, drängten auch die anderen Tiere gleiches für sie zu tun. Noch nicht jedes hat 100 Prozent seins, aber im Groben habe ich es fertig. Wir haben auch um unser Haus im Kleinen noch feste Mauern gezogen. Die Ahnenthemen vervollständigt. Einfach alles noch mal angesehen und nachgebessert, was sich nochmals gezeigt hat. Dieses mal, aber nicht nur einseitig, sondern beidseitig. Und genau deswegen, wird es jetzt funktionieren !

Von Löwenherz kam, wenn es so kommt, das ich sterben muss, ziehst du mir das Ding an, bevor die Pistole gesetzt wird. Ich versprach es zu tun…. war es doch wie damals, als ich mein Hochzeitskleid bestickte und wusste, das ich darin entweder am 15.10.2015 begraben würde, oder das dieser Tag mein Hochzeitstag sei…

Es wurde mein Hochzeitstag und der Löwenherz wird mit uns leben .

Zum trainieren mit dem Outfit kam ich nicht. Das machen wir nächstes Jahr. Von dem Maraton , der hinter uns liegt, sind wir alle noch zu sehr erschöpft…

Doch sind alle Vorarbeiten gemacht. Die Wege fixiert, die Kämpfe gefochten, die Grenzen verschoben und gesteckt und ja, ich kann und darf JA sagen. Ich habe vorbereitet. Wir sind vorbereitet! Es wurde auch gesehen!

Wenn die Planeten jetzt wieder die Richtung drehen, die Zeit und Energie Fahrt aufnimmt, Kann und darf ich mit in den Erfolg und Aufschwung gehen.

Die Grundmauern meines Bildungszentrums stehen .

Was für ein Bildungszentrum, wird nun der eine oder andere fragen .

Natürlich unterrichte ich kein Mathe und auch kein Deutsch…

Nein ich unterrichte Sehen-Verstehen-Anwenden!

Mit all den mir dafür zur Verfügung stehenden Mittel. Mit den Techniken des Ateliers, ( Malen, Töpfern, Wolle und Leder verarbeiten ) dem Trainingsbereich ( Wandern, sein mit den Tieren, Unterricht im Umgang) und dem Blick nach innen. Mit Schamanischen Reisen, Hypnose, Reiki,

Für all das habe ich zahlreiche Aus und Fortbildungen und Selbsterfahrung in der Anwendung, in den 30 Jahren Klährungsarbeit absolviert, so das ich auch hier sagen darf, das ich weis was ich tu und das auch kann!

Wer kennt es nicht, dieses och ööö, wieso ist das denn schon wieder da , was hab ich denn nun noch vergessen und was darf ich denn jetzt noch verbessern.

Drei Jahrzehnte , immer die selben Muster.

Erst mit mir, dann um zu erkennen , das die Partnerseite nicht getan hat und daher in Trennung ging, dann das drum herum , jeweils 9/10 Jahre um ein zu tauchen , die Muster auf zu dröseln, neu zu sammen zu fügen . Ich hatte so was von keinen Bock mehr darauf . Brauch ich ja auch nicht, denn das durchschreiten dieser Eischicht, durfte ich dieser Tage auch erleben . Diese Grenze, dieser Prozess, immer wieder Trennung nach 10 Jahren, ist durch.

Was jetzt kommt, darf wachsen, ich darf leben , Darf mir erlauben stolz zu sein und meine Arbeit am Prozess auch genießen.

Wie oft hörte ich, DU bist die große Verliererin, du bis schlecht, du, du, du ,……

Nein! Ich habe nicht verloren, ich habe gelernt, gearbeitet und erkannt und das Beste was mir passieren konnte, bekommen.

Ich bin die Yvette, vom Drachenzentrum Ullrich. Eine Lehrerin und Meisterin des Lebens, Profi im Lösungsfinden in Krisen Zeiten. Umgeben von einem tollen Partner, der mir die Sterne vom Himmel holt und unsere Tiere versorgt, damit ich meine Arbeit tun kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s