Fieling von Rumpelstilzchens Prinzessin

Zwischen dem Hühnchen eingewöhnen, Heu und Futter machen , Wolle spinnen, baute Rosi ihr Nest. Sie schien noch keine Ruhe zu haben, also blieben die anderen Hasen drinnen und wir verhängten ihre Mutterkindbox mit Tüchern. Zwischendurch ging ich immer wieder hin zu ihr , um zu gucken ob sie was braucht . Der Bauch war ja schon recht schwer und sie kühlte ihn viel. Könnte ja auch sein das sie Durst hätte, Löwenzahn oder Klee mochte und manchmal hatte sie auch Appetit auf Disteln. Ich saß am Spinnen, plötzlich hatte ich das Gefühl mal nach ihr gucken zu müssen . Da, tatsächlich , es wackelte im Nest. Sie saß davor, ich streichelte sie. Sie hopste bei Seite, upps da lag noch ein Baby. Es war schon ganz blau, bewegte sich aber noch . Vorsichtig legte ich es zu den anderen . Sie hopste zufrieden eine Runde durchs Zimmer , streckte sich . Genoss es sichtlich, sich wieder bewegen zu können . Dann ging sie wieder zurück zu ihren Babys.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s