Genug ist Genug

Hallo ihr lieben, ich bin schon lange nicht mehr on, weil wir den Hof auf gegeben haben. Wir sind mit den Tieren an die Weide gegangen, wie schon im Winter befürchtet, das wir hätten müssen. Doch hat sich der Umbruch tatsächlich auf den Sommer gelegt. Gesundheitlich war mein Mann unterdessen wegen starken Zuckerschwankungen im Krankenhaus und ich hatte mir die Nase beim nächtlichen Einfangen vom Lama in der Wildnis, gebrochen. Aber die Auswirkungen des Hofes lassen langsam nach. Natürlich ist das Vetamt bei seiner Alljährlichen Betriebskontrolle aus dem Hemd gesprungen, da wir uns vergessen hatten dort ab zu melden und sie uns am Hof nicht mehr gefunden haben. Für die Herrschaft ist es völlig unverständlich das wir unsere Tiere nicht allein lassen und lieber mit ihnen Zelten, als in eine Wohnung zu gehen. Kamen sie doch glatt mit Jugendamt beauftragten, um zu prüfen ob mein Sohn mit da zelten dürfte. Doch bitte was nützt uns eine Wohnung, die überteuert ist und doch keinen Platz für die Tiere, das Heu und schon gar nicht für mein Woll Lager bietet. Vor allem, in der ich mich nicht aufhalten würde. Natürlich suchen wir fieberhaft nach einem neuen Hof, einen mit Land am Hof. Kaufen können wir noch nicht, es müsste irgend eine andere Option sein. ABER nicht wieder in der Form, das wir Miete zahlen, auf unsere Kosten sanieren und dann noch den Kredit des Eigentümers bezahlen sollen, den er aufnahm , als er den Hof kaufte und der da noch intakt war. Diese Lernaufgabe ist erfahren und darf nun gehen. Wünsche euch allen einen schönen Sommer ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s