Es ist an der Zeit zu Hause zu sein ….

Wir genossen die Zeit, die wir uns nehmen konnten, die Tiere an einander zu gewöhnen. Für die Katzen war es ja besonders aufregend, da sie sonst nicht alleine raus dürfen. So müssen sie sich also nicht nur daran gewöhnen, das da jetzt dieses tapsige Hundekind ist, sondern auch noch die Pferde, die Untergründe, und an der Leine zu gehen ist ja auch nicht so leicht, wie einfach frei zu stromern, aber das ist uns zu gefährlich an der Hauptstraße, also muss das so gehen , bis das Gelände auch Katzen sicher ist.
Wenn die Ponys dann nun da ist, haben sich die anderen Tiere schon mal soweit an die neuen Gegebenheiten, wie das da nun noch ein Platz ist auf den man gehen kann, wenn man möchte, gewöhnt. Besonders Haroon, der erst gar nicht wusste wie er da raus kommen könnte, genoss es von dem Kleinen auf den großen Platz zu wechseln. Während Sary artig auf dem kleinen blieb. Er scheint zu denken, das dies der Winterplatz sei…
Oh was bin ich gespannt, wie er wohl auf die Ponys reagiert . Eine Woche, dann sind auch sie da.

hier geht es zur Saschas Diashow

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s